Die Hypnosetherapie

Probleme, gleich welcher Natur (mit Ausnahmen von externen Einflüssen wie einem Unfall oder einer Vergiftung), entstehen immer irgendwo im Unterbewusstsein des Menschen. Äussere Symptome wie z.B. Phobien, Depressionen, Asthma, Migräne, Krebs, Burn-Out, Reizdarm u.a.m. sind meist nur ein Zeichen dafür, dass im Unterbewusstsein etwas nicht korrekt abgespeichert wurde.

Im Gegensatz zur Hypnosetherapie bewegen sich andere Methoden oft nur auf der Bewusstseinsebene und können damit nicht die wahren Gründe für die Entstehung eines Problems aufdecken. Die Hypnose dagegen ist eine der wirksamsten Methoden, um im Unterbewusstsein den Auslöser für das Symptom zu finden, ihn zu neutralisieren und den ursprünglichen natürlichen Zustand wiederherzustellen.

Ein Krebsgeschwür zu entfernen mag sinnvoll sein, das ist das, was man auf der rein körperlichen Ebene tun kann und es rettet viele Leben. Jedoch sollte dabei die mentale Komponente nicht vernachlässigt werden.
Denn nur weil der Krebs entfernt wurde, ist die mentale Komponente – eine Voraussetzung für die Entstehung von Krebs – noch lange nicht wieder in Balance.

Stress, in welcher Form auch immer, ist Wegbereiter für alle oben aufgeführten Symptome.
Wie der Mensch Stress wahrnimmt, verarbeitet oder abbaut, ist von Person zu Person unterschiedlich.
Jeder Mensch ist individuell, und so sind es auch die Auslöser für die Symptome.

Die Hypnose gehört heute zu den effizientesten Therapieformen überhaupt. Sie ist ein Turbo für die nachhaltige Lösung und Korrektur des Ursachenproblems. Immer mehr wissenschaftliche Studien belegen, dass in der Hypnose neue neuronale Verbindungen entstehen, die Zellfunktionen und sogar unsere genetischen Programme beeinflusst werden können. Auf diese Weise wird neues Denken und Handeln möglich.

Eine Studie, die im "The Psychotherapy Journal of the American Psychiatric Association" und später im American Health Magazine veröffentlicht wurde, beweist die Wirksamkeit von Hypnosetherapie im Vergleich zu anderen Therapieformen.

  • Psychoanalyse: 38% Genesungen nach 600 Sitzungen
  • Verhaltenstherapie: 72% Genesungen nach 22 Sitzungen
  • Hypnosetherapie: 93% Genesungen nach 6 Sitzungen

Nach unseren Erfahrungen werden jedoch häufig bereits mit nur 3 Sitzungen gute Erfolge erzielt.

Weitere Informationen zur Hypnosetherapie