Begleitung einer Firmenübergabe und Generationswechsel mithilfe einer Durchbruchsitzung

Einer der Klienten von Marianne Grund sollte die Nachfolge seines Vaters antreten und dessen Firma übernehmen. Dabei litt er unter den Vorgaben und der ständigen Kritik und vor allem dem andauernden Erwartungsdruck seines Vaters, er müsse es noch besser machen.

Dies führte zu Schlafstörungen und Ärger, was ihm körperlich immer mehr zu schaffen machte und ihm die Energie raubte, seinen eigenen Weg entschlossen zu gehen. Das Alkoholproblem des Vaters erschwerte die Situation zusätzlich.

Gesunder Abstand zu Problemfeldern

Im Rahmen einer gezielten Systemischen Moderation half ihm Marianne Grund in einer geführten Tiefenentspannung, einen gesunden Abstand zu den Problemfeldern zu erhalten, verschiedene Positionen einzunehmen und sich einen Gesamtüberblick der Situation zu verschaffen. So konnte er schliesslich Verständnis entwickeln und sich mit seinem Vater versöhnen.

Durch zusätzliche massgeschneiderte Übungen zur Stärkung des Selbstvertrauens gelang es ihm, gelassener mit seinem Vater umzugehen, sich selbst besser zu positionieren und bei seinen Kunden durch seine besonnene und effiziente Art Erfolge zu verbuchen.

Wunsch nach erfüllter Beziehung

Als weiteres grosses Thema desselben Klienten stellte sich heraus, dass er keine passende Lebenspartnerin fand. Als engagierter Selbstständiger fehlte ihm über Jahre hinweg die Zeit, Beziehungen privater Art zu pflegen.

Mithilfe von kreativen, potenzialorientierten Übungen arbeitete Marianne Grund mit ihm an seinem Selbstbild, seinem Partnerschaftswunsch und dem Ablösen von Unsicherheiten sowie Minderwertigkeitsgefühlen. Dadurch lernte der Klient, loszulassen, sich auf seine Qualitäten und Stärken zu besinnen, diese bewusst an sich selbst und nicht nur in Bezug auf eine zukünftige Partnerin zu schätzen.

Versöhnung, Glück in der Liebe und Erfolg im Beruf

Postwendend – zirka einen Monat nach der Sitzung – hatte er seine Traumfrau gefunden.
Versöhnt mit dem Vater, glücklich in der Partnerschaft und erfolgreich in der Führung seiner Firma. Was will man mehr?