Atmen = Leben

Sonne und Mond prägen unseren Atemrhythmus und somit unser ganzes Leben

Solares und lunares Atmen

Wussten Sie, dass es zwei grundlegend unterschiedliche Atemtypen gibt, und dies von Geburt an? Wir atmen alle ein- und aus; jedoch mit unterschiedlicher Betonung und persönlichem Rhythmus.

Die beiden polaren Energien Sonne und Mond prägen vom Zeitpunkt unserer Geburt an unser ganzes Leben. Die zur Geburtsstunde dominierende Energie – bestimmt durch die Ionisierung der Luft – beeinflusst alle Lebensfunktionen wie Atmung, Kreislauf, Stoffwechsel, Motorik, Sinneswahrnehmung und Gehirnfunktionen. Dies ist auch für Atemtherapeuten, Yogalehrer und Ärzte in der Regel neu, obwohl das Naturgesetz der Atempolarität seit mehr als 3000 Jahren die Basis für die Yoga-Wissenschaften bildet.

In Europa wurde es vor über 70 Jahren von führenden Ärzten erforscht und für die tägliche Anwendung nutzbar gemacht.

ausatmen, sonnenbetont

Wenn Sie eher

ausatem — also sonnenbetont sind, dann

stehen Sie evtl. gerne früh auf und gehen vor Mitternacht schlafen, lieben mehrere leichte Mahlzeiten, schätzen kurze Krafteinsätze beim Sport, brauchen öfters kurze Pausen beim Arbeiten und vertragen sitzende Tätigkeiten gut.

Beispiel einer solaren Übung

solaren Übung

einatmen, mondbetont

Wenn Sie eher

einatem — also mondbetont sind, dann

schlafen Sie evtl. gerne länger, sind abends leistungsfähiger, lieben wenige, aber reichhaltige Mahlzeiten, mögen Ausdauersport, können ohne Pause lange Zeit durcharbeiten und sind gerne in Bewegung an der frischen Luft.

Beispiel einer lunaren Übung

lunaren Übung

Entdecken Sie Ihren natürlichen Atemrhythmus

  • stärken Sie Ihr Immunsystem und Ihre Selbstheilungskräfte
  • bauen Sie Dis-Stress ab und fördern Ihre Ausgeglichenheit
  • balancieren Sie Ihren Hormonhaushalt
  • harmonisieren Sie Körper und Geist, dadurch verdoppelt sich Ihr Energiepotenzial
  • lindern Sie Schmerzen
  • fördern Sie Ihr Selbstbewusstsein
  • entdecken Sie Ihre Einzigartigkeit

Marianne Grund bringt Ihnen einfache, aber wirkungsvolle Atemübungen bei, mit welchen Sie bei sich selbst (auch bei Ihren Klientinnen und Klienten, wenn Sie therapeutisch tätig sind) mit minimalem Aufwand maximalen Erfolg erzielen.

Buchen Sie jetzt ein kostenloses Erstgespräch.