Vital mit 60 plus

Vital mit 60 plus 

Unser Angebot für eigenverantwortliche Menschen ab 60. Senior bzw. alt zu werden ist keine Krankheit. In den meisten Kulturen gilt das Seniorenprinzip. Das heisst: Der alte, reife, lebenserfahrene Mensch erhält seinen wohlverdienten Platz inmitten der Gesellschaft und nicht wie in Westeuropa und Nordamerika am Rand oder gar auf dem Abstellgleis der sozialen Hack-Ordnung. Dauernd hört man von Überalterung und vor allem  von Problemen mit Pensionierten. Der alte Mensch ist lästig, zu nichts mehr nützlich und liegt dem Staat auf der Tasche. 

Wo ein Seniorenproblem besteht, existiert aber auch ein Jugendproblem.

Es wird noch ein paar Takte im Jammerlied der Politiker dauern, bis sie den Zusammenhang zwischen Rentner-überschuss, Jugendarbeitslosigkeit und der Krise in der Lebensmitte (Midlife-Crisis) erahnen. Zur Zeit stecken die Politiker noch den Kopf in den Sand nach Vogel-Strauss-Art und jammern auf tiefstem Niveau. 

Nur ein solches Bewusstsein kann eine Industrie der Anti-Aging-Produkte erfinden. Aber Produkte gegen das Alter gibt es nicht, weil auch Hersteller dieser Produkte dem Alterungsprozess unterworfen sind. Alles, was wir anbieten in unserer HPS-Praxis ist für das Leben, für das Alter und mehr Lebensqualität im 3. Lebensabschnitt somit bieten wir in unserer Praxis auch keine Antimittel (Antibiotika, Antidepressiva …) an, sondern wenn schon Probiotika und einfach alles, was dem Leben förderlich ist.

Spätestens nach dieser Einsicht macht eine ganzheitlich orientierte Therapie Sinn und führt unweigerlich zu mehr Lebensqualität.
Der direkteste Weg zur persönlichen Entfaltung führt über die typengerechte Atemenergetik. Den eigenen Atem hat man immer dabei, und wenn wir lernen richtig zu atmen, stärken wir uns auf allen Ebenen.
Ganz nebenbei wird unser Bewusstsein erweitert, denn Atem ist Leben!

Schliesslich gibt es ja keine Contrableme, mit welchen sich die Menschen herumschlagen, sondern Probleme, welche nicht da sind um bekämpft zu werden, sondern darauf warten, dass man sie löst. Dies gelingt, wenn man sinnvolle Massnahmen trifft und kreativ, sprich lösungsorientiert vorgeht. Nur ein solches Bewusstsein gibt uns auch in Krisenzeiten einen Lebenssinn. 

In unserer Hightech-gläubigen Gesellschaft haben Lebenserfahrung, Reife und Geduld durch Alter keinen Platz. Folglich herrschen Jugendwahn und daraus hervorgehende hausgemachte Probleme bei jungen  und alten Menschen. Junge Leute werden hoffnungslos ausgebeutet in dem sie schon mit 25 Jahren die Leistung eines 40-jährigen bringen sollen und der 40-jährige soll schon langsam an die Rente denken. Krank werden ist eine Horrorvorstellung, schwach sein ist out, Burnout ist in. 

In unserer modernen Spass-Gesellschaft dominieren junge, fröhliche, schön gestylte Menschen. Zumindest in den Massenmedien. Obwohl es gerade auch in der Schweiz weit mehr ältere als junge Menschen gibt, werden Fernsehen und Illustrierte fast ausschliesslich von Jungdynamiker*innen beherrscht, die nur einen Lebensinhalt zu kennen scheinen: „Fun und Party“. Das natürliche  Älterwerden wird ausgegrenzt. Es passt nicht in diese lebensfremde, künstliche Welt. 

In unserer HPS-Praxis wird uns immer wieder vor Augen geführt, dass Seniorenprobleme erst einmal vom sozialen Standpunkt aus betrachtet werden müssen. Denn wenn man als älterer und alter Mensch für überflüssig erklärt und zum „Alteisen“ abgewertet wird, kommen die individuellen Gesundheitsprobleme von alleine. 

Deshalb richten wir den Fokus in der Einzelberatung auf das individuelle Bewusstsein, Denken, Fühlen und Handeln, weg vom Massenbewusstsein.
Man ist so alt, wie man sich fühlt - immer gemessen an den Herausforderungen des Lebens. Geht man mit der Lebenszeit, die einem gegeben ist, taucht etwas Natürliches auf: der Alterungsprozess des Körpers.

Altersschwäche ist keine Krankheit, sondern eine Art Bremse, um nicht weiter durchs Leben  rasen zu müssen, sondern um zur Ruhe zu kommen. Das Alte wird dann beschaulich im besten Sinne.

Wohin gilt es zu schauen? - Nach innen! 
Das Alter lädt einem dazu ein, darüber nachzudenken, was wirklich wichtig ist! Was ist es wert, dass ich Energie reinstecke? WIE will ich alt werden? 

Angst vor Alter und Sterben sind natürlich, weil es ein Weg ins Ungewisse ist und vor allem Ungewissen, Neuen noch nicht Erlebten haben wir Ängste. Dennoch besitzen wir die Freiheit, würdevoll mit diesen Themen umzugehen. Dazu muss jeder bei sich selbst anfangen. 

 Jeder Mensch hegt auch den innigen Wunsch, gesund alt zu werden, die natürliche Altersschwäche inbegriffen. Jeder hofft, nicht dement zu werden, denn ein gesunder, wacher, kreativer Geist hilft über Beschwerden und Altersschwäche hinweg. 

Nun kommt noch die neue Realität dazu, dass die Menschen heute früher aus ihren Berufen ausscheiden. Gleichzeitig steigt die Lebenserwartung.
In unserer HPS-Praxis haben wir oft den Eindruck, als sei die berufliche Tätigkeit bis etwa zum 50. Lebensjahr für die meisten eine Art Pflichtübung, der sie nun die Kür anschliessen wollen. Man möchte sich nun um das kümmern, was Freude bereitet und einen neuen Lebenssinn ergibt.      

Wir treffen immer mehr Menschen an, die sich aus dem normalen Berufsleben zurückziehen und nun nach ihren nicht gelebten und verborgenen Begabungen suchen. Wir treffen auch auf eine ständig wachsenden Anzahl von Menschen, die viel Zeit aber wenig Lebensperspektiven  (Sinn) haben.  (Ausbildung der Sensitiven Hypnosetherapie

Diese Menschen rufen geradezu nach kreativen, schöpferischen Taten. Wir haben schon viele Senioren in den Privatsitzungen erlebt, die erstaunt waren, dass ihre Talente noch nicht voll ausgeschöpft sind oder dass in einer Gabe noch weitere Potenziale schlummern, die entfaltet werden möchten.  (Sensitive Lebensberatung)

Das Alter hat hier auch Vorteile. Der alte Mensch ist nicht mehr so körperlich, so materiell fixiert, sondern hat  bereits ein starkes morphogenetisches Energiefeld entwickelt. Man spricht hier auch von Ausstrahlung. Für uns als Sensitive Lebensenergie-Berater ist es sehr erfüllend mit diesen erhöhten Energien umzugehen, darin zu "lesen" und damit gerade den Menschen Wegweiser zu sein, die meinen sie seien am Ende Ihres Lebensweges angekommen.

Dies eröffnet neue Horizonte für spirituelles Wachstum, da der Mensch für uns in erster Linie ein geistiges Wesen ist. An dieser Stelle noch ein netter Ausspruch aus Frankreich: „Alter spielt keine Rolle. Es sei denn, man ist zufällig ein Käse." 

Youtube-Video

Dieses Video wird von Youtube bereitgestellt.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung.